Presse


Einige Presseberichte und Veröffentlichungen in Medien finden Sie auf dieser Seite. Eine größere Ansicht erhalten Sie beim darauf klicken des entsprechenden Artikels.




Einen Überfall der besonderen Art erlebte der Gmünder Bürgermeister Ben Schwarz an Weiberfastnacht: 90 Kinder des Kindergartens Arche Noah mit roten Näschen, aufgemalten Bärten, Ratschen, Trillerpfeifen und Konfetti brachten am Unsinnigen Donnerstag so richtig Faschingslaune ins Rathaus. "Schuld" war Marion II, die Prinzessin des VfG Georgensgmünd. Sie ist im "zivilen" Leben Mitarbeiterin im Kindergarten und führte nun mit Prinz und Teilen ihres Hofstaats die fröhliche Schar an.

Der Bürgermeister war nicht ganz unvorbereitet und ertrug tapfer den Verlust seiner Krawatte, die ihm die Prinzessin abschnitt. Auch der Reserveschlips musste dran glauben- dank des schnellen Schnitts einer mutigen Freiwilligen aus der Gästeschar. Zwei Lieder und viele VfG- Aha`s später führte der Bürgermeister eine Polonaise durch das Rathaus an, so dass auch im letzten Amtszimmer die Botschaft angekommen war: Die kleinen Faschingsnarren sind da!

Text und Foto: Irene Heckel


 





Zum Download als PDF-Datei bitte darauf klicken

Spende Räder



Der "Fuhrpark" im Gmünder Kindergarten Arche Noah hat sich vergrößert. Dank einer Spende des Elternbeirats konnten fünf der beliebten Tretfahrzeuge angeschafft werden. Die Eltern hatten sich an verschiedenen Aktionen wie Weihnachtsmarkt oder Laternenumzügen beteiligt, um mit dem Erlös den Kindergarten zu unterstützen.

 

Claudia Kalb und Susanne Eckert als Vertreterinnen des Elternbeirats übergaben nun die flotten roten Flitzer an Birgit Bimmüller vom Diakonieverein und die Leiterin Petra Grohmann und vor allem an die lebhafte Kinderschar. Die wartete schon sehnsüchtig darauf, sie auszuprobieren. Es ist gar nicht so einfach, denn Food Twister und Hand Twister verlangen geschickte Koordination von Händen und Füßen. Für die Kleinen ist das aber offensichtlich kein Problem, auch wenn mal eine Kurve nicht so ganz gelingt und der "Rückwärtsgang" eingeschaltet werden muss.

 

Begeistert wie die Kleinen waren auch Birgit Bimmüller und Petra Grohmann über die tolle Unterstützung durch die Eltern. Alle hätten mitgeholfen und sich gerne mobilisieren lassen für "ihren" Kindergarten. Ohne sie, so die Geschäftsführerin des Diakonievereins, sei diese zusätzliche Ausstattung der Einrichtung gar nicht möglich. "Wir helfen gerne alle zusammen, denn schließlich kommt das unseren Kindern zugute" bestätigten die beiden Mütter.  

 

Die nächstes Aktion steht schon bald ins Haus: Zusammen mit dem Kindergarten am Berg und den Kinderkrippen beteiligt sich die Arche Noah am Wasserradfest, das am 1. Juni stattfindet. Zwischen Wasserrad und Angersteg werden sie mit einem Stand vertreten sein und unter anderem Glitzertattoos und die schönsten Seifenblasen mit den Kindern machen.

 

Text und Foto: Irene Heckel



Träger Ev. Gemeindediakonieverein e. V.  •  Mühlgässlein 2  •  91166 Georgensgmünd